Erfahrungsbericht: Kartenmacherei.de



Die Kartenmacherei

Wer heute noch vorgedruckte Karten im Schreibwarenhandel kauft, ist selbst schuld.

Im Internet tummeln sich zahlreiche Anbieter, bei denen personalisierte Karten, komplett mit eigenen Fotos und allem notwendigen Zubehör, kinderleicht bestellt werden können.

Die Kosten liegen dabei nur geringfügig über denen für „fertige“ Karten, während der Imagegewinn unbezahlbar ist.

Zu den führenden Anbietern gehört die Seite Kartenmacherei.de, die vor allem mit hochwertigen eleganten Karten wirbt und sich seriöser gibt als so manche andere Seite mit knallbunten Entwürfen, die höchstens für Einladungen zum Kindergeburtstag brauchbar sind.

Natürlich wollten wir die Kartenmacherei erst einmal einem Test unterziehen. Den Erfahrungsbericht lesen Sie hier.

Fazit für Eilige

Wer keine Zeit hat, den gesamten Testbericht zu lesen, kann hier schon einmal die wichtigsten Ergebnisse stichpunktartig nachschauen:

  • Übersichtliche Gestaltung der Seite
  • Große Auswahl an Farben, Motiven und Hintergründen
  • Umfangreicher Zubehör wie Adressetiketten und Einlegpapiere
  • Faire Preise
  • Schnelle Lieferung

Kurzum: Kartenmacherei.de hat uns bei unserem Test überzeugt.

Die Kartenmacherei-Seite

Niemand hat heute mehr Lust, sich stundenlang durch umständliche Unterseiten zu wühlen und endlose Anweisungen zu lesen.

Die Kartenmacherei macht es dem Besucher leicht sich zurecht zu finden: Eine Menüleiste führt zu den einzelnen Rubriken für die Glückwunschkarten wie „Geburt“, „Hochzeit und „Geburtstag“, während animierte Gifs eine schöne Vorschau auf verschiedene Karten bieten.

Schon über das Menü auf der Startseite lässt sich leicht die gewünschte Kategorie auswählen: Einladungen zum 50.Geburtstag? Danksagungskarten nach der Hochzeit? Kirchenhefte für die Taufe? Alles kein Problem!

Unter dem Menüpunkt „Extras“ finden sich auch schon Briefumschläge, Einleger und ähnliches, auch wenn diese ohnehin bei der Bestellung noch hinzugefügt werden können. Wer sie vergessen hat, kann sie aber auch nachträglich bestellen – ein schöner Zug.

Pluspunkte gibt es auch für die angebotenen Mustersets: Die Kartenmacherei weiß scheinbar, dass viele Menschen Wert auf das haptische Erlebnis legen und bieten zum Preis von 5 Euro Mustersets mit verschiedenen Karten, Designs und allem Zubehör an. Wird später eine Bestellung aufgegeben, werden die 5 Euro gutgeschrieben. Super!

Wir wollen aber kein Musterset, sondern gleich eine Karte zur Geburt unserer Tochter bestellen. Geschmackvoll soll sie sein, mit den ersten Fotos von ihr, aber auch nicht kitschig. Also los.

Die Gestaltung der Karte

Wir wählen den Menüpunkt „Geburtskarten“ (interessanterweise gibt es auch gesonderte „Zwillingskarten„) und sehen gleich eine große Auswahl unterschiedlichster Karten – rechteckig im Quer- oder Hochformat, Quadratisch, doppelt gefaltet, in nüchternen Farben oder mit verspielten Motiven. Hier werden wohl alle jungen Eltern fündig. Viele Karten können zudem mit echtem Fotopapier bestellt werden, mit abgerundeten Ecken oder gar mit wellenförmigen Rändern.

Wir wollen es nicht kitschig oder kunterbunt und entscheiden uns für eine einfache Faltkarte, die sowohl auf der Vorder- und Hinterseite, als auch auf einer Innenseite mit Fotos bedruckt wird. Auf der zweiten Innenseite steht unser Text. Zwölf verschiedene Farben stehen zur Auswahl und wir entscheiden uns für Grün. Die Auswahl des Papiers erschlägt uns fast – glücklicherweise wird angezeigt, wie „strukturiertes Papier (creme)“ oder „glänzendes Papier (perlmutt)“ später aussieht. Wir belassen es bei mattem Normalpapier. Dafür nehmen wir die wellenförmigen Ränder hinzu, denn das sieht witzig aus. Der Preis erhöht sich dadurch um 0,30€ pro Karte.

Theoretisch können wir jetzt ein einzelnes Muster bestellen, aber wir haben Vertrauen in die Kartenmacherei. 20 Stück müssen reichen. Das sind noch immer stolze 49,00 Euro.

Damit sind die Basics geklärt und es geht an die Gestaltung. Erfreulicherweise nötigt uns die Kartenmacherei nicht dazu, eine Software herunterzuladen. Stattdessen lade ich die Bilder unserer Tochter hoch und stelle erfreut fest, dass ich jedes Foto noch einmal editieren kann. Allerdings stoße ich hier auf das erste Ärgernis: Mehrere Bilder werden mit „nicht optimaler Bildauflösung“ zurückgewiesen. Der Rest geht jedoch flüssig und die Texteingabe ist in zahlreichen Farben und Schriftarten möglich. Wer den vorgegebenen Sinnspruch ersetzen will, findet übrigens eine große Auswahl an Sprüchen und Weisheiten zur Geburt des Kindes – das erspart die mühsame Suche im Internet. Super!

Fertig! Abgesehen von dem Gefummel mit den Bildern und meiner eigenen Experimentierfreude mit Farben und Schriftarten waren die Karten in 10 Minuten fertig. Umschläge im passenden Grün wurden natürlich gleich mitbestellt, die Adressaufkleber habe ich mir dagegen geschenkt.

Die Preise

Günstig ist der Spaß natürlich nicht. Zu den 49,00 Euro für die Karten selbst kamen noch einmal die Kosten für die Umschläge hinzu und die Versandkosten. Aber dies ist natürlich bei allen Druckereien das Gleiche. Ab etwa 100 Karten werden die Mengenrabatte großzügig und die Kosten pro Karte sinken von 2,50 Euro (bei 10 Karten) auf nur noch 1,20 Euro. Die Umschläge für unsere 20 Karten schlagen mit 6,00 Euro zu Buche, das ist OK. Mit den Versandkosten von 3,95 Euro sind wir nun bei 58,95 Euro.

Der Versand

Ich überlege noch kurz, dann gebe ich mir einen Ruck. Die Ankunft unserer Tochter ist ein einmaliges Erlebnis – das muss einfach gebührend gewürdigt werden. Ich gehe zur Kasse und freue mich, dass ich als „Gast“ bestellen darf und kein Kundenkonto aufgezwungen bekomme. Ich gebe alle notwendigen Daten ein und schicke die Bestellung ab. Die Bestätigung kommt prompt per Email. Super!

Das Ergebnis

Fünf Tage später klingelt der Paketbote: Die Karten sind da! Sorgfältig in Seidenpapier gepackt und bereits vorgefaltet. Das Kartenpapier selbst ist dick und hochwertig, die Qualität der Bilder hervorragend. Auch die Farbe entspricht exakt der Farbe, die am Computer angezeigt wurde. Die Umschläge sind gefüttert und bestätigen den guten Eindruck.

Fazit

Wir sind beide sehr zufrieden mit dem Test der Kartenmacherei und haben uns sogleich an die Arbeit gemacht, um die schönen Karten an Freunde und Verwandte zu verschicken. Auch diese sind begeistert, als sie das Ergebnis in den Händen halten.

Die einfache Handhabung der Kartenmacherei-Website und vor allem die leichte Gestaltung der eigenen Karten haben mich enorm angesprochen. Sollte ich noch einmal Karten benötigen, würde ich die Kartenmacherei auf jeden Fall wieder nutzen.

© Copyright - Designed by Pexeto